Belichtungsmesser Kameras


Spezielle Belichtungsmesser-Kameras ermöglichen die Messung der Lichtmengen und schaffen so perfekte Bedingungen für Film- oder Fotoaufnahmen.

Ein Belichtungsmesser ist ein Gerät, das die Verschlusszeit und die Blendenzahl des Lichts berechnet, um die perfekte Belichtung für das Foto zu bestimmen. Dieses Gerät wird normalerweise nicht gehört, wenn über das Fotogeschäft gesprochen wird, aber es ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Fotografen.

Belichtungsmesser können Handheld-Geräte sein oder als integrierter Bestandteil Ihrer Kamera oder Ihres Aufnahmegeräts sein. Wenn Sie wissen, wie Ihr Belichtungsmesser funktioniert, und lernen, ihn richtig zu verwenden, können Sie noch beeindruckendere und professionellere Fotos oder Aufnahmen machen.

Es gibt zwei Haupttypen von fotografischen Belichtungsmessern: Auflicht- und Reflexionsmesser. Einfall misst die Lichtmenge, die in das Motiv fällt, während reflektierte Messgeräte die Lichtmenge messen, die von ihnen reflektiert wird. Vorfallmessgeräte haben sich als genauer erwiesen, während reflektierende Messgeräte verschiedene Lichtstärken in der Szene messen und Ihnen einen Durchschnittswert basierend auf diesen Messwerten liefern.

Belichtungsmesserkameras bestehen ebenfalls aus einem Radiometer, einer Fotodiode oder einem Sensor, einem Filter und einer kosinuskorrigierenden Eingangsoptik. Sie können in Fotografie, Beleuchtung, architektonischem Lichtdesign und anderen Bereichen verwendet werden.